Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Frage der sportlichen Ehre

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Von GUIDO BIELMANN

Es war das sechstletzte Spiel für Düdingen in dieser Meisterschaft. Für diese restlichen Partien, in denen es für die Düdinger um nichts mehr geht, noch die Motivation zu finden, ist gewiss keine leichte Sache. Aber Trainer Waeber fand nach der flauen ersten Halbzeit gestern wohl die richtigen Worte: «Wir müssen jetzt noch gegen Teams spielen, für die der Rest der Meisterschaft noch wichtig ist, die noch Ambitionen haben. Entweder geht es um den Ligaerhalt oder um das Erreichen eines Spitzenplatzes. Für uns ist es eine schwierige Situation. Aber es ist eine Frage der sportlichen Ehre, die wir bis zum Ende der Meisterschaft zu respektieren haben.»

Nach dieser ersten, flauen Halbzeit musste der Düdinger Trainer sich Klarheit verschaffen. Das wirkte. Nach der Pause sah man nur noch eine Equipe auf dem Feld: «Wir hätten mehr Tore schiessen müssen», meinte Waeber.

Champagne – Düdingen 0:2

100 Zuschauer.

Meistgelesen

Mehr zum Thema