Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine gerechte Punkteteilung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die erste Halbzeit wurde von den Gästen mehrheitlich dominiert, Überstorf hatte Mühe mit dem hohen Tempo, welches die Gäste vorlegten. Die Initialzündung für die Einheimischen machte David Schmutz mit einem Freistoss aus 35 Metern. Aber der klein gewachsene Goalie Marvin Rey hielt problemlos. Auf der Gegenseite sah Fabien Pasquier sein Geschoss aus 20 Metern von Gael Aebischer gehalten. Dann wurde es kritisch für Farvagny. Vorerst vergab Nicolas Bosson die Führung aus fünf Metern, als er eine präzise Flanke nicht richtig traf (38.). Zwei Minuten später hatte Joel Jungo die Führung auf dem Fuss. Er wurde aber ungestraft im Strafraum zu Fall gebracht. Das war der einzige Fehler des guten Schiedsrichters in diesem Spiel. In den ersten 45 Minuten hatten die Überstorfer zu viele Ballverluste und verlorene Zweikämpfe zu beklagen.

Nach der Pause spielte Überstorf wie aus einem Guss. Allerdings vergaben Bosson, Alain Küpfer und zweimal Kevin Portmann beste Chancen. Mit der Einwechslung des überragenden Stéphane Bovet änderte das Spielgeschehen wieder, und nun produzierten die Gäste grossen Druck. Ohne einen Aebischer in Topform wäre das Spiel verloren gegangen. Aber auch die andern Einwechslungen von Farvagny brachten den Gästen viel, zumal die ungewohnte Hitze den Einheimischen immer mehr zu schaffen machte. Plötzlich ging nämlich praktisch wieder jeder Zweikampf verloren. Leider kam es in der Nachspielzeit zu einem unerfreulichen Zwischenfall. Vorerst wurde Torhüter Aebischer hart angegangen und lag am Boden. Das Spiel lief aber weiter, was schlussendlich die Tätlichkeit von Jan Murri erklärt. Zufrieden war Präsident Richard Schafer: «Wir sahen heute ein schnelles und attraktives Spiel. Schade, dass wir in der Schlussviertelstunde abbauten. Ich bin aber überzeugt, dass wir unser Saisonziel, den Ligaerhalt, erreichen werden.»

 

 Überstorf – Farvagny/Ogoz 0:0

250 Zuschauer; SR: Terrapon.

FC Überstorf: Aebischer; Schmutz, Murri, André Portmann, Hagi; Küpfer (82. von Niederhäusern), Kevin Portmann, Bertschy (46, Marco Riedo), Jungo; Bosson (67. Adank), Spicher.

Farvagny/Ogoz:Rey; Albertin, Grand, Rumo, Galley (72. Bovet); Raemy, Chassot, Bäriswil, Pasquier; Xhernajli (56. Sukelzen), Sottas (56, Sicos).

Bemerkungen:78. Pfostenschuss Bovet, 97. Rote Karte Murri (Tätlichkeit).

Mehr zum Thema