Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Königspython statt Pilze im Wald gefunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rund 1,5 Kilogramm schwer und 1,2 Meter lang. So eine Schlange wurde am Freitagnachmittag bei der Montban-Kapelle in Farvagny entdeckt. Zwei Polizisten konnten sie mit einem Sack einfangen. Sie gehen laut Mitteilung davon aus, dass die Schlange ausgesetzt worden ist.

Die Zeitung «La Liberté» hat mit dem Greyerzer Schlangenexperten Christian Derwey gesprochen. Seiner Ansicht nach sei die ausgewachsene Königspython absolut ungefährlich. Momentan habe die Schlange bei ihm Asyl gefunden. Falls sich in den nächsten Tagen niemand melde, müsse sie wohl eingeschläfert werden. Die Vivarien der Region seien voll, sagte Derwey gegenüber La Liberté.

Die Kantonspolizei bittet alle Personen, die Aufschluss über den Besitzer der Königspython geben können, sich unter 026 305 20 20 zu melden. chs

Mehr zum Thema