Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine neue Tankstelle am Warpel-Kreisel?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Düdingen In der Industrie- und Gewerbezone Warpel, zwischen der Aldi-Filiale und der Firma Cewag, soll ein neue Tankstelle mit drei Zapfsäulen, Shop und Café gebaut werden. Seit gestern Freitag liegt das Baugesuch öffentlich auf.

Die geplante Agip-Tankstelle kann vom Warpel-Kreisel direkt erschlossen werden. Denn die Zapfsäulen kommen nicht unmittelbar an der Murtenstrasse, sondern zwischen dem geplanten Neubau und der Autobahn zu stehen.

Einem verkehrstechnischen Bericht der Swiss Traffic AG vom 15. Juli 2009 ist zu entnehmen, dass die Agip Schweiz AG (siehe Kasten) mit einem durchschnittlichen Zufluss von 860 Kunden, sprich Fahrten, pro Tag rechnet. Erfahrungsgemäss sei aber nicht der gesamte Kundenverkehr «Neuverkehr» auf dem Strassennetz. Vielmehr würde oft bei der Durchfahrt ein Halt bei Agip eingelegt.

Reserven vorhanden

Derzeit hat der Warpel-Kreisel gemäss dem Bericht der Swiss Traffic AG eine theoretische Auslastung von 69 Prozent und verfügt somit noch über Leistungsreserven.

Die geplante Tankstelle werde den Kreisel zusätzlich belasten, jedoch ohne nennenswerte negative Folgen auf dessen Leistungsfähigkeit. Einzig im Jahre 2015 würde der Warpel-Kreisel während den Spitzenzeiten ohne die Verbindungsstrasse Birch-Luggiwil langsam seine Leistungsgrenze erreichen, schreibt die Swiss Traffic AG und empfiehlt deshalb den Bau der Verbindungsstrasse.

Der Baustart für die Tankstelle mit Shop (Verkaufsfläche 133 m2) und Café (27 Sitzplätze) ist für Oktober vorgesehen. Im Mai 2010 soll die Anlage betriebsbereit sein.

Mehr zum Thema