Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Odyssee durch die Unterwasserwelt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Während der Projektwoche der Primarschule Alterswil herrscht geschäftiges Treiben: Die Turnhalle der Schule ist voller Kinder. Während die Älteren vorne singen, strömen plötzlich die ganz Kleinen in Reih und Glied in die Turnhalle, blicken fasziniert umher und setzen sich dann ruhig auf ihre Bänke. Grund dafür: Die Kinder studieren gemeinsam ein Musical ein. Über das ganze Schuljahr hinweg arbeiteten Schüler vom Kindergarten bis in die sechste Klasse mit ihren Lehrern am Bühnenbild und an jeweils zwei Szenen des Gesamtprojekts. Während der Projektwoche kommen nun die einzelnen Szenen zum ersten Mal zusammen. «Die Klassen haben ihren Teil geprobt. Jetzt geht es an das Zusammenfügen der Teilstücke. Das ist das Schwierigste», sagt Micaela Roccaro Schick, Schulleiterin der Primarschule Alterswil. Die Proben verlaufen sehr strukturiert, es kommt kein Chaos auf. Und das, obwohl 160 Kinder daran beteiligt sind.

Reise durch die Weltmeere

Das Musical «Das Geheimnis der sieben Perlen» handelt von der kleinen Meerjungfrau Aquarina, die von ihrem Vater eine Perlenkette geschenkt bekommt. Unglücklicherweise öffnet sie das Geschenk heimlich früher als erlaubt und verliert die sieben Perlen der Kette. Diese verstreuen sich über die Weltmeere. Zusammen mit ihrem Freud Flössli, einem sprechenden Fisch, macht sich Aquarina schliesslich auf die Suche nach den Perlen und begegnet auf ihrer Reise allerlei Meeresbewohnern. «Es ist ein Unterwassermärchen», so Roccaro Schick.

Professionelle Begleitung

Die Primarschule Alterswil hat in der Vergangenheit ähnliche Projekte auf die Beine gestellt. «Es ist uns sehr wichtig, das jedes Kind einmal in seiner Primarschulzeit an einem solchen Grossanlass beteiligt ist», sagt Micaela Roccaro Schick. Ein Projekt in der Grössenordnung des diesjährigen Musicals habe man aber noch nie in Angriff genommen. Deshalb hat die Schulleitung mit Nicole Schafer eine externe Begleitperson zugezogen, die das Projekt koordiniert und den Lehrern und Kindern Tipps gibt. «Wir sind bei der Planung an Grenzen gestossen. Nicole Schafer hilft uns, das Maximum herauszuholen», so Roccaro Schick. Schafer ist Musikerin und hat Erfahrung in der Arbeit mit Kindern.

Casting für die Hauptrollen

Für die Besetzung der Hauptrollen des Musicals hat die Schule ein Casting veranstaltet. Die interessierten Kinder konnten sich für die Rollen bewerben. Die restlichen Rollen wurden in den Klassen verteilt. Die meisten Hauptrollen werden von Viert- und Fünftklässlern gespielt. «Erstaunlicherweise sind es gerade die Sechstklässler, die sich am meisten genieren, auf der Bühne zu spielen», so Roccaro Schick.

Auf die Proben in Alterswil folgte diese Woche die Umstellung auf die Aula der OS Tafers. Heute und am Freitag werden die jungen Schauspieler dort das während fast einem Jahr einstudierte Musical und die gebastelten Bühnenbilder ihren Eltern und Verwandten präsentieren können.

«Erstaunlicherweise sind es die Sechstklässler, die sich am meisten genieren, auf der Bühne zu spielen.»

Micaela Roccaro Schick

Schulleiterin der Primarschule Alterswil

Mehr zum Thema