Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine offizielle Bekleidung für Forstingenieure und Revierförster

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: arthur zurkinden

freiburg Zum Beispiel im Rahmen einer Verkehrsregulierung auf den Waldstrassen und bei der Öffentlichkeitsarbeit im Wald sei es wichtig, dass die Ingenieure und Förster mit hoheitlichen Aufgaben von den Waldbenutzern sofort erkannt werden, hält das Amt für Wald, Wild und Fischerei in einer Mitteilung vom Freitag fest.

Für 60 Personen

Die Wahl einer auffallenden Farbe (Rot) wurde aus Gründen der Sicherheit und der guten Sichtbarkeit getroffen. Etwa 60 Personen tragen diese neue Bekleidung, die ein Polo, ein Gilet und eine Jacke umfasst. Die gewählten Kleidungsstücke stammen von Freiburger und Schweizer Firmen, wie das Amt weiter schreibt.

Das Amt ruft weiter in Erinnerung, dass laut Bundesgesetz über den Wald die Waldstrassen für den Motorfahrzeugverkehr gesperrt seien – mit Ausnahme des Bewirtschaftungsverkehrs. Diese Regulierung des Motorfahrzeugsverkehrs erfolge im Interesse des Waldes und seiner verschiedenen Funktionen. «Diese Fahrverbote werden leider nicht immer respektiert. Das Personal des Waldes ist verpflichtet, die Zuwiderhandelnden anzuzeigen. Die Mitarbeiter des Waldes werden dank der offiziellen Bekleidung bei den Kontroll- und Aufsichtsaufgaben erkannt», begründet das Amt die Anschaffung einer offiziellen Bekleidung weiter.

Neue Bewilligungsschilder

Gleichzeitig werden die neuen, offiziellen Bewilligungsschilder zum Befahren von Waldstrassen gedruckt. «Sie sind grösser und deshalb besser sichtbar. Sie stellen das Freiburger Wappen und das Logo des Amtes für Wald, Wild und Fischerei auf grünem Untergrund dar», bemerkt das Amt weiter.

Mehr zum Thema