Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Operette und ein Dieb im Kurhotel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ried bei KerzersAm 27. September 1937 wurde die Operette «Maske in Blau» von Fred Raymond in Berlin uraufgeführt – am Samstag erweckt der Männerchor die schönsten Stücke daraus in Ried zu neuem Leben. Die Operette dreht sich um die Liebe zwischen dem gefeierten Künstler Armando Cellini und der reichen Plantagenbesitzerin Evelyne Valera. Durch die Intrigen eines Gegenspielers von Cellini finden die beiden erst über Umwege zusammen. Die Sänger des Männerchors werden bei ihrem Konzert von Sylvia Hadorn am Klavier begleitet.

Unruhe im «Alpenrueh»

Die Theatergruppe des Männerchors zeigt den Zweiakter «Versuchskaninchen» von Ramon Wächter. Das Stück spielt im Kurhotel «Alpenrueh», wo es nicht ganz so ruhig ist, wie es sich die Besitzerin und die Gäste wünschen würden. Das liegt insbesondere daran, dass einige Gäste ziemlich sonderbare Verhaltensweisen an den Tag legen; der melancholische Willi strotzt plötzlich vor Glück und die alte Jungfer Charlotte geht auf Männerfang. Mitten im entstehenden Chaos wird auch noch der Tresorinhalt gestohlen, worauf die Hotelbetreiberin einen Privatdetektiv engagiert, der für Ruhe und Ordung sorgen soll. luk

Restaurant Kreuz, Ried. Sa., 17. April, 14 und 20 Uhr. Weitere Vorstellungen: Mi., 21. April, Fr., 23. April und Mi., 28. April, jeweils 20 Uhr. Reservation erforderlich: Tel. 079 325 90 46.

Mehr zum Thema