Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Schatzkammer für den Wein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Die Schatzkammer des Vully»: So lautet der Name der Vitrine im historischen Keller des Hotels Murtenhof und Krone, in der die Vully-Winzer ihre Weine präsentieren. Gestern übergab Hotel­direktor Marc Joachim den Schlüssel an Christian Vessaz vom Wistenlacher Berufsverband für Winzer. «Der Schlüssel zu einem Weinkeller ist immer der Schlüssel zum Paradies», sagte Vessaz lachend. Das Weinlokal in Murten hat für die Winzer grosse Bedeutung. «Wir sehen die Vitrine als Tor zum Vully», so der Önologe. Die ausgestellten Weine sollen Besuchern das Weinbaugebiet näherbringen.

24 Winzer, 24 Weine

Wie eine Schmuckschatulle wirkt die beleuchtete Vitrine im geschmackvoll renovierten Kronenkeller aus dem Jahr 1250, dem vielleicht ältesten Keller Murtens. Bis zur Beendigung der Umbauarbeiten im Juni fristete das Lokal noch ein Schattendasein als Abstellkammer. Mit einer von der Denkmalpflege abgesegneten Belüftung dient der attraktive Raum nun als Museum für das lebendige Kulturerbe und zugleich als Degustationsraum. Hoteldirektor Marc Joachim hatte den Winzern den Raum angeboten, als diese in Murten auf der Suche nach einer geeigneten Lokalität waren.

Die Winzer des Vully werden immer ambitionierter: Ihre Weine messen sich auf nationalem und internationalem Niveau und fanden sogar Eingang in den renommierten Parker-Weinführer. Die 24 Winzer haben in der Vitrine 24 verschiedene Weine ausgestellt. «Diese wurden von Sommeliers geprüft und ausgesucht», sagt Önologe Christian Vessaz. «Wir zeigen die besten Weine des Vully.» Die Weine werden natürlich nicht nur wie Schmuckstücke präsentiert: Interessierte Besucher können die «Botschafter des Vully» degustieren, von Chasselas bis zu Pinot Noir und vielen anderen Sorten. Gleichzeitig soll der Kronenkeller als Ort dienen, an welchem das lebendige Kulturerbe gepflegt wird.

Im März findet die offizielle Eröffnung der bereits jetzt zugänglichen «Schatzkammer» statt. «Es fehlen noch Beschriftungen. Auch werden ab März drei Kurzfilme über Region, Kultur und Geschichte des Vully informieren», so Hoteldirektor Marc Joachim. Ferner präsentiert Künstler und Winzer Mario Sgarrella während des Murtner Lichtfestivals eine interaktive Arteplage im Kronenkeller.

Degustationslokal

Ein Murtner Tor zum Weinbaugebiet Vully

Promotion, Verkauf, Degustationen und Apéros: Bis zu 30  Personen können die flüssigen Schätze des Vully auf Anmeldung im Murtner Kronenkeller probieren. «Wir organisieren Degustationen mit drei bis fünf Weinen», sagt Hoteldirektor Marc Joachim. Gebucht werden kann dazu ein Sommelier, der die Weine erklärt. Auf Wunsch stehen Filme mit Interviews zur Verfügung, in denen die Vully-Winzer zu Wort kommen. Der Kronenkeller ist öffentlich und zu den Hotelöffnungszeiten von 7 bis 22 Uhr zugänglich.

ea

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema