Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Talkrunde mit zwei Gästen im KiB

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kultur im Beau­lieu (KiB) präsentiert am Sonntag zum sechsten Mal die Gesprächsplattform «Talk im KiB». Die Moderatorin und freischaffende Journalistin Aliki Eugenidis empfängt zwei Gäste, die auf den ersten Blick wenig Gemeinsames haben: Patrick Cotti und Thomas Mattig. Patrick Cotti leitet seit rund einem Jahr das Schweizerische Kompetenzzentrum für den Justizvollzug (SKJV) in Freiburg. Thomas Mattig ist Direktor der Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz.

Erstaunliche Karrieren

Auf den zweiten Blick fallen laut Aliki Eugenidis jedoch einige Gemeinsamkeiten ins Auge: Die Führungspersönlichkeiten setzen sich für die Öffentlichkeit ein, sind etwa gleich alt, sportbegeisterte Familienväter, beide sind Pendler und haben eine erstaunliche Karriere hingelegt.

«Ich freue mich auf einen spannenden Talk», sagt Aliki Eugenidis. «Cotti wollte ursprünglich Regisseur werden, wechselte in den Asyl-Bereich und machte als Gefängnisdirektor Yoga mit den Häftlingen.» Matti sei eigentlich Jurist und möchte heute die Schweiz gesünder machen. Sie werde sich mit den Gästen über ihr Leben, Höhen und Tiefen sowie neue Herausforderungen unterhalten. Die Musikerin Mila Artemieva wird den Anlass am Flügel musikalisch begleiten.

fko/emu

Kultur im Beaulieu KiB, Murten. So., 4. November, 17 Uhr.

Mehr zum Thema