Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Eine Traubenernte dieser Qualität habe ich bisher noch nicht erlebt»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Lukas Schwab

Vully Während das trockene Herbstwetter den Gemüsebauern in der Region stark zu schaffen macht, jubilieren die Weinbauern des Vullys: Gemäss ersten Prognosen könnte der Jahrgang 2009 in die Wein-Geschichte eingehen.

«Eine solche Qualität habe ich wahrscheinlich noch nie erlebt», sagt Sébastien Schmutz, Präsident des Weinbauernverbandes Vully. Einen derart hohen Zuckergehalt, wie ihn die ersten Proben ergeben hätten, habe es seit mindestens dreissig Jahren nicht mehr gegeben. Der Säuregehalt sei wahrscheinlich eher tief; um es mit Sicherheit zu sagen, brauche es aber noch weitere Proben. Fest stehe aber, dass die diesjährige Ernte aussergewöhnlich sei. «Die Voraussetzungen, einen tollen Wein zu machen, sind ideal», so Schmutz.

Perfekte Wetterverhältnisse

Christian Vessaz, Winzer des Weingutes der Burgergemeinde Murten und Leiter der Förderkommission des Weinbauernverbandes Vully, ist ebenfalls euphorisch: «Der Jahrgang 2009 könnte ähnlich gut werden, wie die legendären 49er- und 57er-Weine.» Während die Qualität absolut aussergewöhnlich sei, liege die Quantität ungefähr im Durchschnitt der vergangenen Jahre.

Bis August sei das Wetter perfekt gewesen, «aber der September war am besten», erklärt Vessazschmunzelnd. Und der September mache den Jahrgang aus. Damit im Frühjahr ein toller Wein präsentiert werden könne, müssten die Winzer nun aber im Weinkeller so gut arbeiten, wie es die Natur getan habe. «Weil der Wein weniger Säure hat, wird die Weinbereitung etwas schwieriger», so Vessaz. Mit dieser Ausgangslage mache die Arbeit, die jetzt noch folge, aber umso mehr Spass.

Mehr zum Thema