Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Uhr für Faye Schoch in Corminboeuf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die RII-Reiter eröffneten am vergangenen Samstag die Springkonkurrenz in Corminboeuf. Stark trumpfte die junge Faye Schoch aus Chandon auf. Nachdem sie in der Wert. A Zm hinter Juliane Menoud (Batman du Soutrait) und Valérie Collaud (Rahel VI CH) den dritten Rang belegte, liess sie im integrierten Stechen der zweiten Prüfung die gesamte Konkurrenz hinter sich und errang auf Giana II den verdienten Sieg und die Frédérique-Constant-Uhr für den besten RII-Reiter aus den beiden Umgängen.

Die Siege in den RI/LI Prüfungen gingen an Joëlle Brahier auf ihrem Pony Velours im ersten sowie an Seppi Rosset (Banshee CH) im zweiten Umgang.
Der Sonntag gehörte ganz den Nichtlizenzierten. Für sie galt es, stilmässig und reiterlich gute Figur zu machen, um zu möglichst vielen Stilpunkten zu kommen, die im Laufe der kommenden Saison für den Erwerb der regionalen Lizenz zählen werden. Während in der ersten Prüfung Kathrin Jordi (Larissa XXI CH) vor Emilie Tierny (Wamagotchi) an der Spitze stand, entschied Céline Rosset auf Speedy Gonzales III den zweiten Umgang mit einem Punkt Vorsprung vor Guillaume Delhaye (Stormy Sparrow) für sich.

1. Batman du Soutrait, Juliane Menoud 0/43.78; 2. Rahel VI CH, Valérie Collaud 0/48.96; 3. Giana II, Faye Schoch 0/49.37.
1. Giana II, Faye Schoch; 2. Venus du Bois, Laurence Cruchaud; 3. Echo de Chignan CH, Stéphane Montavon.
1. Velours, Joëlle Brahier 0/49.81; 2. Speedy V CH, Nadia Aubert 0/54.09; 3. Warenka CH, Evelyne Bräuchi 0/54.93.
1. Banshee CH, Seppi Rosset 0/46.49; 2. Okidoa, Mélanie Butt 0/51.04; 3. Kadalco, Steffi Messer 0/51.98.
1. Larissa XXI CH, Kathrin Jordi 86/38.28; 2. Wamagotchi, Emilie Tierny 85/38.25; 3. Aube du Moulin, Michèle Dupraz 83/38.61.
1. Speedy Gonzales III, Céline Rosset 82/40.74; 2. Stormy Sparrow, Guillaume Delhaye 81/39.34; 3. Sullivan du Val, Alexandra Claude 81/40.19.

Mehr zum Thema