Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Unterführung für mehr Sicherheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach mehr als zehn Monaten Bauzeit haben die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) am letzten Freitag die neue Unterführung im Dorfzentrum von Neirivue eingeweiht. Das Bauwerk wurde durch die TPF nach mehreren tragischen Unfällen in diesem Dorf initiiert, obwohl vormals alle Strassen- und Eisenbahnverkehrsnormen eingehalten worden waren.

Die TPF und viele andere Spender hatten sich hierfür zusammengeschlossen, um die notwendige Finanzierung für die Realisierung dieser Unterführung aufzubringen. Das neue, 4,5 Meter breite und drei Meter hohe Bauwerk wird es den Fussgängern nun erlauben, das durch die Strasse und die Eisenbahn zweigeteilte Dorf sicher zu durchqueren.

Auch Kanton beteiligte sich

Die TPF kamen für den Grossteil der Kosten auf, nämlich für 1,5 Millionen von insgesamt 2,5 Millionen Franken. Der Kanton steuerte einen Betrag von 650 000 Franken bei. Die Gemeinde Haut-Intyamon und die Schweizer Patenschaft für Berggemeinden leisteten einen finanziellen Beitrag von insgesamt 200 000 Franken.

Mehr zum Thema