Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Weltreise in sechs Tagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Dienstag hat das 32. Internationale Folkloretreffen Freiburg begonnen

FREIBURG. Auch nach über 30 Jahren zeigen die Organisatoren des Internationalen Folkloretreffens keinerlei Ermüdungserscheinungen. Die 32. Ausgabe, die am Dienstag begonnen hat, wartet wieder mit der einen oder anderen Überraschung auf. So waren vier der neun Nationen, die dieses Jahr zu Gast sind, noch nie dabei: La Martinique und Burjatien, Jordanien und Australien.Neu ist auch, dass der Georges-Python-Platz für das Volksfest am Samstagabend zu einem grossen Teil überdacht sein wird. Auf diese Weise sei man für alle Launen des Wetters gewappnet, so Mediensprecher Christian Neuhaus. Die Gründe für den Entscheid sind klar: Es braucht am Samstag mindestens 5000 zahlende Besucher, damit das 500 000-Franken-Budget eingehalten werden kann.Das Festival dauert bis Sonntag. Die neun Ensembles treten täglich in Freiburg und der Umgebung auf. cs

Bildbericht auf Seite 3

Mehr zum Thema