Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine zutrauliche Bachstelze auf Abwegen – ein Aufsteller

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine süsse Überraschung erlebte Ende Mai FN-Leserin Rita Hostettler aus Giffers. Sie fuhr mit ihrem Velo am Moosbach bei Rechthalten entlang und hielt kurz an, um Fotos schöner Blüten an einem Strauch zu schiessen. Auf einem Ast schaute ihr dabei ein kleiner Vogel zu, der aber nicht zum Fotografieren aufgelegt war. «Als ich auch von ihm ein Foto schiessen wollte, war er plötzlich weg», schreibt Hostettler.

Sie fuhr weiter, doch Vogelgezwitscher begleitete sie. «Auf offener Strasse hörte ich erneut ein Zip-Zipzip. 50 Meter weiter wieder die gleichen Töne.» Als sie endlich anhielt und vom Fahrrad abstieg, entdeckte sie den jungen Vogel hinten auf dem Gepäckträger. Ein klarer Fall von Schwarzfahrerei – der Rita Hostettler allerdings gar nicht störte. «Mein Ziel war klar: zurück zum Strauch, wo der kleine Schwarzfahrer aufgestiegen war. Dort angekommen erklärte ich der kleinen Bachstelze, dass ich diesen schönen Moment noch festhalten müsse.» Ein kleiner Umweg für Rita Hostettler, aber ein schöner Aufsteller der Woche.

vau

Mehr zum Thema