Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eingeschleppten Pflanzen geht es an den Kragen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

PLAFFEIEN Riesenbärenklau, Staudenknöterich und Sommerflieder: Das sind keine einheimischen, sondern eingeschleppte Pflanzenarten, welche die hiesige Flora verdrängen. Zivildienstleistende versuchen derzeit im Rahmen eines Pilotprojekts diese Fremdlinge im Naturschutzgebiet Sense/Schwarzwasser auszurotten. Am Rufenenbach bei Plaffeien sind sie am Werk. Die Arbeit ist nicht ganz ungefährlich, denn der Hautkontakt mit einzelnen Fremdlingen kann zu schlimmen Hautverbrennungen führen. ja/cn

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema