Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einheimische treffen Flüchtlinge in der Guglera

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Verein «Flüchtlinge willkommen im Sensebezirk» hat endlich loslegen können. Seit Mai bietet er für die Bewohner des Bundesasylzentrums Guglera in Giffers einmal pro Woche ein Begegnungscafé an. Die Anlässe finden regen Anklang. «Ich glaube, die Flüchtlinge freuen sich über den Kontakt mit Menschen von ausserhalb des Zentrums», sagt Magdalena Waeber, Kommunikationsverantwortliche des Vereins. Zurzeit befinden sich laut dem Staatssekretariat für Migration rund dreissig Asylsuchende im Zentrum. Ihre Zahl soll im Herbst aber ansteigen. Der Verein möchte das Angebot weiter ausbauen und bald auch Ausflüge organisieren.

nas

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema