Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einmal zu viele Listen – einmal zu wenige

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Irren ist menschlich: So kann kurz zusammengefasst werden, was Rose Marie Jotterand widerfahren ist. Die Stadtfreiburgerin fand in ihrem offiziellen Stimmcouvert nur die Listen für die Staatsratswahl vor (und zwar gleich doppelt), aber keine für die Grossratswahlen. Zudem sei die vorgedruckte Liste für die Wahl des Oberamtmannes nicht zu finden gewesen.

Bei der Staatskanzlei seien «zwei bis drei» solche Fälle aus der Stadt Freiburg bekannt, wie Sektorchef Jean-François Romanens sagt. «Die Couverts werden von Hand gefüllt. Da kann es passieren, dass einmal etwas danebengeht», erklärt er. Romanens betont aber, dass es kein Problem sei, das wieder in Ordnung zu bringen. «Wenn Ihnen das widerfahren ist, müssen Sie sich nur bei Ihrer Gemeindeverwaltung melden, dann erhalten Sie die fehlenden Listen umgehend.» pj

Mehr zum Thema