Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einsprachen gegen den geplanten Funpark

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gegen den geplanten Kinderspielpark in Bösingen sind mehrere Einsprachen eingegangen. Ein privater Promotor will die Tennishalle in einen Funpark für Kinder umfunktionieren und daraus den grössten Spielplatz der Schweiz machen (FN vom 14. Juli). Das Baugesuch ist vier Wochen öffentlich aufgelegen. Gemäss Louis Casali, Ammann von Bösingen, haben mehrere Gruppierungen, vor allem Anwohner, ihre Bedenken angemeldet. Bei den Sammel-Einsprachen gehe es vor allem um den befürchteten Mehrverkehr und den Lärm. Gemäss Louis Casali wird sich der Gemeinderat nach seiner Sitzungspause Ende des Monats mit der Angelegenheit befassen.  im

Mehr zum Thema