Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einstellung: In Solidarität mit den Kranken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gelassen und mit Vertrauen in die Medizin habe er von der ärztlichen Diagnose Kenntnis genommen, sagte Bischof Bernard Genoud am Montag vor den Medien. Er erinnerte dabei an den Leitspruch aus der Bibel, den er damals bei seiner Ernennung zum Bischof gewählt hatte: «Meine Gnade genügt Dir.»

In solchen Momenten braucht es Mut

Dieser Leitspruch fasse die innere Einstellung zusammen, die er im jetzigen Moment gegenüber der Krankheit empfinde. Bischof Genoud sprach allen Kranken Mut zu, die mit ihm schwierige Lebensabschnitte zu bewältigen haben.

«Ich spüre in diesem Moment eine Solidarität mit allen Kranken, im Vertrauen, dass wir zusammen eine Gebetsgemeinschaft bilden», betonte Genoud. Dabei ermutige er alle Kranken, «ihren Glauben an Gott neu zu bekunden und aus ihm heraus die notwendige Hoffnung zu schöpfen.» wb

Mehr zum Thema