Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eisgebadete Kinderschokolade, ein sinkendes Schiff und dampfende Jungs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 

Sie heissen Costa Ahoi, Zorro, Euro-Sturz, Meerjungfrauen, Kinderüberraschung, M+Ms, Deutsche Nationalhelden, Simpsons, Billi de Bur oder De Fuchs im Chongu-Stau: Die 25 Gruppen, die am Samstagnachmittag am Waterslide in Jaun teilgenommen haben, sorgten mit ihren selbst gebauten Gefährten, den Kostümen und ihrem Mut, damit den Hang beim Skilift Oberbach hinunterzudüsen, für einen unterhaltsamen Wettbewerb im Schnee. Da am Ende der Strecke ein 9,5 Meter langes Becken mit vier Grad kaltem Wasser aus dem Jaunbach auf sie wartete, endete das Spektakel für die meisten mit einem eiskalten Bad. Zum Glück für die Teilnehmer ist der Badezuber gefüllt mit heissem Wasser vom Waterslide ebenfalls nicht mehr wegzudenken wie die Party im geheizten Festzelt am Abend. Gruppen aus Jaun, Im Fang, Cerniat, Broc, Bolligen, Freiburg, dem Sensebezirk und sogar ein Team mit Touristen aus Würzburg war bei der neunten Ausgabe mit dabei. Den 21-jährigen OK-Präsidenten Yannick Romagnoli freut dieser Erfolg des Anlasses. Er sei jedes Jahr von neuem überrascht darüber, was sich die Teilnehmer ausdenken und wie viel Arbeit und Fleiss sie für ihren kurzen Auftritt investieren würden. Dieser Einsatz wird von den Zuschauern honoriert. Rund 800 kamen am Samstag nach Jaun und jubelten, klatschten und lachten ob der Auftritte, die von einer Jury bewertet wurden. Preise gab es für den weitesten Slide, die Originalität und die Show. Auf dem Siegerpodest stand dieses Jahr kein unbekanntes, einheimisches Duo (siehe Kasten).

Fester Bestandteil

Für den organisierenden Jugendverein Jaun ist der Waterslide eine Erfolgsgeschichte. Die zehnte Ausgabe folgt bestimmt. «Der Waterslide ist vom Jahresprogramm in Jaun nicht mehr wegzudenken», sagt Yannick Romagnoli.

Nach dem Taucher im eiskalten Wasser sprinteten alle Teilnehmer schnurstracks in den warmen Badepot. Nicolas Wittwer und Zoé Meyrat erreichten mit ihrem Billi de Bur den ersten Platz. Sie sind zum dritten Mal Gesamtsieger. 

Zahlen und Fakten

Dritter Gesamtsieg in Folge

Nicolas Wittwer und Zoé Meyrat aus Jaun haben sich wie in den beiden Jahren zuvor den Gesamtsieg des Waterslides in der Kategorie Erwachsene geholt. Diesmal mit ihrem Gefährt Billi de Bur, das sie in stundenlanger Arbeit fast originalgetreu nachgebaut haben (siehe Bild). Der erste Platz in der Kategorie Kinder gewannen die Meerjungfrauen mit Melanie und Stefanie Sottas aus Jaun. Der Fun-Preis für die beste Show ging bei den Erwachsenen an Bar Express mit Stefan Jungo, Christoph Jungo, Stephan Buntschu und Yvan Philipona aus St. Silvester, bei den Kindern an die Sumoslider aus Jaun mit Rahel Buchs und Florina Krasniqi. Und am schnellsten, und zwar in acht Sekunden, über das Wasser geslidet und damit den Slide-Preis für sich entschieden hat das Team De Fuchs im Chongu-Stau mit Malorie Ruffieux, Viviane Bapst und Rinaldo Schuwey.ak

 

Mehr zum Thema