Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eishockey-Spass im Sommer – eine künstliche Eisbahn machts möglich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Carolin Foehr

Freiburg Energiesparend, vielseitig verwendbar und garantiert ein Sommerknüller: Die synthetische Eisbahn «Nordic Ice» ist seit kurzem im Forum Freiburg aufgebaut. Schlittschuhbegeisterte können sich heute Nachmittag sowie nächsten Samstag auf dem künstlichen Eis vergnügen.

«1to1 energy Talentlift» heisst die Aktion, die dies ermöglicht. Sie wurde anlässlich der Eishockey-Weltmeisterschaft lanciert und will den Sport im Jugendbereich fördern. So trainieren seit dem 25. Mai die Jugendmannschaften von Freiburg-Gottéron auf der Plastik-Eisfläche. Am kommenden Mittwoch können zudem 80 Kinder zwischen 5 und 11 Jahren mit der ersten Mannschaft trainieren.

Mehr Muskelkraft

Die Eisbahn verbraucht weder Wasser noch Ammoniak oder Energie, teilt die Groupe E, Unterstützerin des Projekts, weiter mit. Die Plastik-Platten lassen sich einfach zusammensetzen und können sowohl drinnen als auch draussen aufgebaut werden.

Die Eisbahn sei bereits zum zweiten Mal im Forum zu Gast, erklärte Christophe Kaempf von Groupe E auf Anfrage: «Sie steht vor allem den Eishockey-Spielern zur Verfügung, die hier trainieren.» Da es auf der künstlichen Eisbahn mehr Muskelkraft brauche, sei es ein willkommenes Training.

Synthetische Eisbahn: Sa 5. und 12. Juni, 14 bis 17 Uhr im Forum Freiburg, Eintritt frei (einige Paar Schlittschuhe verfügbar).

Mehr zum Thema