Eishockey 06.12.2018

Düdingen Bulls verlieren 0:13!

Ganz bitterer Abend für die Düdingen Bulls: Die Sensler wurden in der Swiss Regio League gestern von Wallis-Chablais vorgeführt und kassierten gleich 13 Gegentreffer.

Wenn im Eishockey ein Torhüter im zweiten Drittel ausgewechselt und sieben Minuten vor Schluss wieder eingewechselt wird, dann muss es ein spezieller Abend sein. Das war es gestern definitiv, als die Düdingen Bulls in Martigny ein im negativen Sinn denkwürdiges Spiel ablieferten. Als Wallis-Chablais in der 26. Minute das 4:0 schoss, verliess Torhüter Christof Von Burg das Eis und wurde durch Thibaud Sauthier ersetzt. Gut 20 Minuten und sieben Walliser Tore später hatte auch Sauthier genug, so dass wieder Von Burg aufs Eis musste – um seinerseits noch einmal zwei Gegentore zu kassieren.

«Huere bitter!»

Ein vernichtendes 13:0 ergab das in der Summe. «Huere bitter!», bilanzierte Trainer Thomas Zwahlen nach der höchsten Niederlage seiner Amtszeit per Telefon gegenüber den FN. Er wollte seinem Team in Sachen Einsatz keinen Vorwurf machen. «Aber es fehlte uns ganz einfach an Substanz. Wir sind bereits mit einem sehr schmalen Aufgebot angereist und dann fielen während des Matchs noch drei Spieler aus.»

Mittlerweile 11 Verletzte

Nebst Stürmer Yannick Stettler waren das die Verteidiger Ronnie Schmid und Noel Tschanz. «Damit hatte ich nur noch vier Verteidiger und musste überall umstellen», so Zwahlen. Im ersten Viertel habe sein Team gar nicht schlecht gespielt, mit jeder weiteren Absenz sei es allerdings immer bitterer geworden. «Ich habe 11  Verletzte. Nimm einmal einem Team 11 Spieler; da fällt jedes auseinander.»

Viel Zeit, sich aufzurappeln, bleibt den Bulls nicht. Bereits am Samstag steht zu Hause gegen Seewen das nächste Spiel an. «Einige der verbliebenen Spieler sind sogar noch angeschlagen, mal schauen wie viele Gesunde wir noch aufs Eis bringen», so ein enttäuschter Zwahlen.

fm

Telegramm

Wallis - Chablais - Düdingen 13:0 (2:0, 6:0, 5:0)

Martigny, Patinoire du Forum d’Octodure – 353 Zuschauer. SR: Fluri

Tore: 14. El Assaoui (Vermeille) 1:0. 18. Loeffel (Devaja, Currit) 2:0. 3. Seydoux 3:0. 26. Bonvin (El Assaoui, Sammali) 4:0. 28. Petkovic (Stjepanovic, Bétend) 5:0. 31. Stjepanovic (Bétend, Petkovic) 6:0. 33. Sammali (Bonvin, Merola) 7:0. 36. El Assaoui (Riedi, Martinez) 8:0. 41. Seyoux 9:0. 44. Loeffel (Seydoux) 10:0. 47. Bonvin (Seydoux/ Ausschluss Bussard) 11:0. 58. Merola 12:0. 58. Riedi 13:0.

Strafen: 4-mal 2 Min. gegen Wallis-Chablais, 1-mal 2 Min. gegen Düdingen.

Wallis-Chablais: Baud; Vermeille, Cheseaux, Currit, Oudelet, Currit, Pelletier, Vuilleumier; Devaja, Loeffel, Seydoux, Martinez, El Assaoui, Riedi, Sammali, Merola, Bonvin, Petkovic, Stjepanovic, Betend.

HC Düdingen Bulls: Von Burg (26. Sauthier); Zwahlen, Tschanz, Thom, Blanchard, Schmid, Bulliard; Maillard, Holzer, Braichet, Bussard, Schlapbach, Dousse, Kessler, Baeriswyl, Stettler, Nussbaumer, Chassot.

Rangliste: 1. Sierre 19/43. 2. Huttwil 19/42. 3. Wallis - Chablais 20/41. 4. Dübendorf 20/39. 5. Wiki-Münsingen 20/35. 6. Basel 20/29. 7. Düdingen 20/26. 8. Thun 20/25. 9. Bülach 20/24. 10. Seewen 20/22. 11. Star Forward 20/16. 12. Chur 20/15.