Eishockey 09.11.2019

Matthias Rossi bleibt bis 2023

Bei Gottéron ist eine nächste Personalie geklärt: Der 28-jährige Flügelstürmer Matthias Rossi hat seinen Ende Saison auslaufenden Vertrag um drei Jahre verlängert.

Ludovic Waeber geht, Dave Sutter kommt, Ryan Gunderson, Benjamin Chavaillaz und jetzt auch Matthias Rossi bleiben. Bei Gottéron hat sich diese Woche so manche Zukunftsfrage geklärt.

Dass Rossi seinen Vertrag bis 2023 verlängert hat, ist keine Selbstverständlichkeit. Der 185 Zentimeter grosse und 101 Kilogramm schwere Flügelstürmer war auch von anderen Teams umworben worden. «Er ist ein aussergewöhnlich kräftiger Spieler. In der Schweiz gibt es nicht viele dieser Art, es ist deshalb klar, dass er Begehrlichkeiten weckt», so Sportchef Christian Dubé, der deshalb froh ist, dass sich Rossi für einen Verbleib in Freiburg entschieden hat. «Ich bin stolz, meine Karriere bei Gottéron weiterverfolgen zu dürfen. Meine Familie und ich fühlen uns in Freiburg sehr wohl und die Ambitionen des Vereins spornen mich an», liess sich Rossi seinerseits im Communiqué zitieren.

Der 28-jährige Stürmer bestritt bislang 126 Spiele für die Freiburger und sammelte dabei 56 Skorerpunkte. In dieser Saison schoss der Aargauer, der 2017 vom EHC Biel gekommen war, in 15 Spielen vier Tore und gab zwei Assists.

fm