Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Eleganter Jahrgang»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburger Staatsweine 1999

Anlässlich der gestrigen offiziellen Degustation im Keller des Weingutes Faverges hat Staatsrat und Landwirtschaftsdirektor Pascal Corminboeuf die Staatsweine des Kantons Freiburg im Lavaux präsentiert. Es sind dies der weisse und rote Faverges sowie der weisse Ogoz. Die zahlreichen Gäste aus dem Rebbau, dem Handel und der Politik konnten anschliessend die verschiedenen Charaktere der Weine nach Sorten und selbst nach Fässern selber entdecken. Gekostet wurde der Weisse des letzten Jahres und der Rote von 1998.

An der Vordegustation vom 10. März hatten Fachleute die bemerkenswerte Reintönigkeit der Weine des Jahrgangs 1999 hervorgehoben, hält das Landwirtschaftsdepartement in einer Pressemitteilung fest. Im Bukett erscheinen sie danach sehr sauber und fruchtig. Die Weissen sind von leichterer Struktur als jene des Jahrgangs 1998. Der Duft wird unterstützt von einer leichten Bitterkeit im Abgang, die auf die Besonderheiten des Bodens im Faverges zurückzuführen sind.
Fachleute haben die Weine in der Vordegustation in Flaschen- und Literqualität eingeteilt. Nur Weine mit Flaschenqualität werden in Flaschen gefüllt und erhalten die Etikette Faverges oder Ogoz. Kenner an der gestrigen Degustation stellten fest, dass der Weisse des Jahrgangs 1999 durchaus jenem des Vorjahres ebenbürtig ist.

Gute Blüte- und Erntezeit

Wie an der gestrigen Degustation im Keller des Gutsbetriebs Faverges betont wurde, war das Rebjahr 1999 reich an Niederschlägen, und der Krankheitsdruck, besonders beim falschen Mehltau, war während der ganzen Saison sehr hoch. Die Blüte fand bei guten klimatischen Bedingungen statt. Trotz der vielen Niederschläge konnten die Trauben in gesundem Zustand geerntet werden, denn es gab einige optimale Erntetage.

Der Zuckergehalt ist durchschnittlich. Der Gutedel erreichte 70 und der Blauburgunder 89 Öchslegrade. Der Gamay, der lediglich einen Fünftel des Rotweins ausmacht, kam auf 83 und der Gamaret sogar auf 87 Öchslegrade. Aus der Traubenernte konnten auf dem Gut von insgesamt 15 ha rund 1100 Hektoliter weisser Faverges, 200 Hektoliter weisser Ogoz und 310 Hektoliter roter Faverges gekeltert werden.

Verkauf ab Anfang April

Ab Anfang April gelangt die gesamte Weissweinernte des Jahrgangs 1999 sowie der rote Faverges des Jahrgangs 1998 zum Verkauf. Das klimatisierte Lokal in Faverges erlaubt es, den Wein unter optimalen Bedingungen abzufüllen und zu lagern. Damit erhalten die Abnehmer Gelegenheit, den bestellten Wein erst dann abzuholen, wenn es ihren Bedürfnissen und Wünschen entspricht und nicht bereits Ende Juli, wie es früher der Fall war.

Der Weisswein ist in 7-, 5- und 3,5-Deziliterflaschen erhältlich, der Rotwein nur in 7,5-Deziliterflaschen. Die Flaschenpreise betragen Fr. 12.40 für den weissen Faverges und Fr. 12 für den Ogoz. Der rote Faverges kostet weiterhin Fr. 14.80.

Mehr zum Thema