Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Elfic gleicht im Playoff aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basketball Frauen Elfic Freiburg kämpft weiter: Nach der Niederlage im ersten Spiel dieser Playoff-Serie haben die Freiburgerinnen am Donnerstagabend Nyon zu Hause bezwungen. Damit steht es 1:1 in der Serie – und wer heute Abend (20 Uhr) in Nyon gewinnt, stösst in die Halbfinals vor.

Kurzes Trudeln

Am Donnerstag haben sich die Elfen an den Auftrag ihres Trainers Patrick Macazaga gehalten: Den eigenen Rhythmus spielen und Tempo wegnehmen, damit Nyon in seinem von Schnelligkeit und Gegenangriffen geprägten Spiel gebremst wird. Ab der ersten Minute haben die Freiburgerinnen die Führung übernommen und sie nicht mehr losgelassen; nach drei Vierteln führten sie mit 56:40. Doch dann beging Spielmacherin Tereza Brantlova in der 31. Minute ihr viertes persönliches Foul, und Macazaga hiess sie auf der Bank Platz nehmen. Elfic geriet kurz ins Trudeln: Ohne die Tschechin hatte das Team im Angriff einige Mühe. Doch die Elfen fanden ihre Konzentration wieder – und entschieden das Spiel mit 75:64 für sich. cit

Elfic Freiburg – Nyon 75:64 (32:25)

Elfic: Vuckovic 6, Thalmann, Butty, Brantlova 13, Diederich 10, Doma 26, Soda 20.

Nyon: Murith, Gür, Michaux 4, Dealbi 10, Gueye 6, Daniels 21, Maenpaa 7, Gosschalk 16.

Mehr zum Thema