Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Elfic im Final ohne die Topskorerin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit einem Heimspiel startet Elfic Freiburg morgen (15 Uhr, St. Leonhard) in die Playoff-Finalserie (best of 5) gegen Troistorrents. Auf dem Weg zum ersten Triple der Vereinsgeschichte ereilte die NLA-Basketballerinnen zuletzt eine Hiobsborschaft: Topskorerin Noémie Mayombo (im Bild) hat sich am Dienstag beim letzten Halbfinal-Spiel in Bellinzona eine Handverletzung zugezogen und muss rund acht Wochen pausieren. Klar, dass Elfic sofort alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, um einen Ersatz zu finden. In der Person von Britney Jones ist das dem Club auch bereits gelungen. Die 30-jährige US-Amerikanerin hatte vor zwei Wochen die belgische Meisterschaft gewonnen und wird aller Voraussicht nach bereits morgen ihr Debüt im Dress der Freiburgerinnen geben.

Obwohl der Ausfall der Top­skorerin ein herber Rückschlag für das Team ist, startet Elfic als Favorit in den Final – zu dominant sind die Freiburgerinnen in dieser Saison aufgetreten. Zwar gewann Troistorrents das erste Saisonduell knapp, die beiden weiteren direkten Aufeinandertreffen in der Meisterschaft entschied allerdings Elfic klar für sich, eines davon gar mit 71:37. Und auch das bisher wichtigste Duell gegen die Equipe um die stets gefährliche Sarah Halejian – dasjenige im Final des Schweizer Cup – gewann Elfic problemlos.

fm/Bild aw/a

Mehr zum Thema