Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Elfic setzt sich knapp durch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Elfic hat gestern Nachmittag vor 220 Zuschauern im St. Leonhard das erste Spiel des Playoff-Finals gegen Troistorrents 63:60 gewonnen – unter anderem, weil die Gästespielerinnen Nadia Constantin und Sarah Halejian mit ihren Drei-Punkte-Wurfversuchen in den Schlusssekunden scheiterten. Beste Skorerin im Team der Freiburgerinnen war Marielle Giroud (im Bild). Die für den Final neu verpflichtete Elfic-Ausländerin Britney Jones zeigte derweil bestenfalls ein durchzogenes Debüt. Sie traf keinen ihrer sechs Wurfversuche aus dem Feld und beendete die Partie mit zwei Punkten, vier Rebounds und fünf Assists. Das zweite Spiel der Serie (best of 5) findet am Mittwochabend erneut im St. Leonhard statt.

fm/Bild aw

Mehr zum Thema