Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Elfic steht im Final – wieder gegen Hélios

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

3:0 hat Elfic Freiburg die Halbfinal-Serie gegen Riva für sich entschieden. Zu Beginn des dritten Spiels am Samstag im Tessin sah es allerdings nicht so klar aus: Elfic lag nach vier Minuten mit 13:2 im Rückstand. Doch dann drehte Elfic auf–und lag bereits zur Pause klar vor. Die beiden Amerikanerinnen sorgten im Angriff für Aufwind, und Lara Thalmann hielt Rivas stärkste Spielerin, Cameo Smiljanic-Hicks, auf Distanz. Das Schlussresultat lautete 57:76.

Im zweiten Halbfinal hatte Hélios erstmals einige Mühe, sich gegen Hope aus Genf durchzusetzen. Die Titelverteidigerinnen aus dem Wallis entschieden jedoch auch das dritte Spiel für sich–mit 61:70.

Am Samstag beginnt die Finalserie zwischen Elfic und Hélios; sie geht über maximal fünf Spiele. Damit spielen in der dritten Saison in Folge die gleichen Teams um den Titel. Vor zwei Jahren wurde Elfic Meister; letztes Jahr machte eine Verletzung von Celeste Trahan den Elfen einen Strich durch die Rechnung. cit

Riva – Elfic 57:76 (26:46)

Riva Basket:Smiljanc-Hicks 15, Annibale 8, Equati, Bordoli, Travaini C., Travaini L. 8, Broggini, Beretta, Mazzocchi 17, McKenzie 6, Lucente 3.

Elfic Freiburg:Brügger 4, Copeland 25, Trahan 20, Thalmann 17, Müller 5, Milenkovic 5, Butty, Koch.

Mehr zum Thema