Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Elfic verliert im zweiten Viertel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basketball Frauen NLA Die Basketballerinnen aus Sitten sind die unbestrittenen Leader dieser Meisterschaft: Hélios hat bisher kein einziges Spiel verloren. Am Samstag wollte Elfic Freiburg die Walliserinnen unter Druck setzen – und konnte das im ersten Viertel auch: 16:14 lautete das Resultat nach dem ersten Viertel für die Gastgeberinnen Hélios. Im zweiten Viertel jedoch ging Elfic sang- und klanglos unter: 28:8 lautete das Resultat dieser Spielperiode. «Den Schweizer Stammspielerinnen gelang gar nichts mehr», bedauerte der technische Leiter Elfics, Cédric Allemann. Und so lag das Team zur Pause mit 44:22 in Rücklage. Da half es nichts mehr, dass Elfics Ersatzspielerinnen eine gute Leistung zeigten und das Team die beiden letzten Viertel mit 13:16 und 14:16 für sich entschied: Hélios gewann das Spiel mit 71:54 und bleibt damit ungeschlagen. cit

Hélios – Elfic 71:54 (44:22)

Hélios: Volpe, Cochand 7, Szakàcs 19, Michaux 7, Turin 16, Sissoko 18, Clément N. 4.

Elfic: Sabo 7, Monnier 2, Mazzocchi 8, Trahan 21, Thalmann 2, Koch, Milenkovic 2, Diederich 2, Butty, Winkler 10, Rossier D.

Mehr zum Thema