Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Elfic zum Fünften

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

….

 Wie bereits in den letzten vier Jahren stehen sich auch in dieser Saison im Playoff-Final der Frauen Hélios und Elfic gegenüber. Derweil die Walliserinnen in ihrer Halbfinalserie mit Bellinzona kurzen Prozess gemacht hatten (3:0), musste Freiburg gegen Riva über vier Spiele gehen. Dennoch hat sich das Team von Trainer Romain Gaspoz letztlich souverän für den Final qualifiziert. Die Entscheidung am Dienstagabend in Minusio fiel zu Beginn des letzten Viertels, als Elfic innert Kürze von 50:49 auf 55:49 davonzog und am Ende Spiel vier des Halbfinals mit 66:56 gewinnen konnte.

In der Finalserie (best of 5) ab Samstag gegen Hélios ist Elfic Aussenseiter. Von den unzähligen Duellen in den letzten vier Jahren konnten die Freiburgerinnen nur eine Handvoll gewinnen. Dies reichte aber, um 2011 den Titel zu holen. Zuletzt verlor Elfic den Final im Schweizer Cup nur knapp. «Unser Ziel ist es, eines der beiden ersten Spiele in Vétroz für uns zu entscheiden, um Hélios unter Druck setzen zu können», sagt Gaspoz. fs

Riva – Elfic Freiburg 56:66 (36:38)

Riva: Davis 17, Voumard 2, Travaini, Mazzocchi 8, Müller, Jakab 8, Martin 21.

Elfic:Morrow 23, Zali 9, Thalmann 12, Franchina 14, Lugt 2, Freeman 16.

Endstand Serie(best of 5): 1:3.

 

Mehr zum Thema