Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Elite A: Zwei Siege für Gottérons Junioren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eishockey

 Davos – Gottéron 3:4. Tore: 10. Perdrizat (Wuilleret/Barbezat) 0:1. 12. Jeitziner (Pilet/Wildhaber) 0:2. 14. Sturny (Zandovskis/Burkhalter) 0:3. 35. Sturny (Jeitziner) 0:4. 35. 1:4. 55. 2:4. 58. 3:4.

Gottéron – Kloten 4:1. Tore: 16. 0:1. 35. Brügger (Wuilleret) 1:1. 37. Bucher (Barbezat) 2:1. 49. Brügger (Pilet) 3:1. 57. Perdrizat 4:1.

Rangliste: 1. Bern 6/15. 2. Zug 6/15. 3. Lugano 6/13. 4. Grasshoppers 6/12. 5. Gottéron 6/12. 6. La Chaux-de-Fonds 6/10. 7 Langnau 6/10. 8. Rapperswil 6/9. 9. Kloten 6/6. 10. Davos 6/6. 11. Biel 6/6. 12. Ambri 6/6. 13. Servette 6/3. 14. Lausanne 6/3.

 

 Elite B: SenSee holt zwei Punkte

SenSee – Langenthal 2:5. Tore: 1. 0:1. 18. Hayoz (Brülhart) 1:1. 24. 1:2. 26. 1:3. 27. Wälti (Amstutz, Knutti) 2:3. 49. 2:4. 54. 2:5.

Basel – SenSee 1:2 n. P. Tore: 15. Knutti (Pelletier) 0:1. 21. 1:1.

Rangliste, West: 1. Thun 3/6. 2. Langenthal 3/6. 3. Ajoie 3/5. 4. SenSee 3/5. 5. Visp 3/4. 6. Basel 3/1.

 

 Fussball

 Frauen 1. Liga: Courgevaux nicht zu stoppen

Courgevaux sorgt weiterhin für Furore. Das Spitzenduell gegen Etoile-Sporting gewannen die Freiburgerinnen zuhause mit 4:0 und festigen damit ihre Leaderposition. Die Partie gestaltete sich für das Heimteam nicht ganz so einfach, wie es das Resultat vermuten lassen würde. Etoile-Sporting zeigte sich gewohnt kampfstark und war Courgevaux über weite Strecken ebenbürtig. Der Unterschied zeigte sich vor dem Tor. Während es das Heimteam schaffte, immer wieder den entscheidenden Pass zu spielen, kam Etoile-Sporting kaum zu gefährlichen Torchancen. Dies auch dank der sehr guten defensiven Arbeit der Freiburgerinnen, welche die Räume eng machten und mit viel Kampfgeist die entscheidenden Duelle für sich gewinnen konnten. In der Offensive konnte sich Courgevaux einmal mehr auf Angela Abreu verlassen. In der 16. Minute wurde sie von Nicole Etter perfekt in die Tiefe geschickt und schob zum 1:0 ein. Kurz nach der Pause erhöhte sie auf 2:0, nachdem sie von Angela Zosso mit einem Lobball über das halbe Feld bedient wurde. Und in der 81. Minute liess sie sich nach Vorarbeit von Gentiana Morena nicht zweimal bitten und erzielte ihren dritten Treffer. Dass aber auch andere beim FC Courgevaux Tore schiessen können, bewies Tamara Imholz in der Nachspielzeit mit dem 4:0.lg

 Courgevaux – Etoile-Sporting 4:0

 Tore:16. Abreu 1:0; 52. Abreu 2:0; 81. Abreu 3:0; 91. Imholz 4:0.

Courgevaux: Schüpbach, Gubler, Zosso, Herren (45. Imholz), Benninger, Herren, Etter, Schmid, Kaderli (84. Pochon), Reinhardt (66. Morina), Abreu.

 

 Frauen. 1. Liga. Rangliste: 1. Courgevaux 5/13. 2. Yverdon 5/10. 3. Aïre-le-Lignon 5/10.–Ferner: 5. Etoile-Sporting 5/9.–10 kl.

 

 Schiessen

 Alterswil erneut Schweizer Meister

 Schweizer Mannschafts-Meisterschaft 50 Meter Kleinkaliber. Nationalliga A: 1. Alterswil I 4746 Punkte. 2. Büren-Oberdorf 4708. 3. Feiburg 4704. 4. Buchholterberg 4672.Die besten Einzelresultate: 1. Norbert Sturny (Alterswil) 599. 2. Irene Beyeler (Alterswil) 597. 3. Simon Beyeler (Alterswil) 597. 4. Marco Poffet (Alterswil) 597.

Auf-/Abstieg NLA/NLB: 1. Thörishaus I 4700 (steigt in NLA auf). 2. Mosnang I 4688 (bleibt in der NLA). 3. Alterswil II 4643 (steigt in NLB ab). 4. Glarnerland 4633 Punkte (bleibt in NLB).

 

 Unihockey

 2. Liga: Ärgera Leader

Männer. GF. 2. Liga, Gr. 1: Ärgera Giffers-Marly – Genf 8:4. Rangliste: 1. Ärgera Giffers-Marly 2/6 (15:7). 2. Bern Ost 2/6 (14:6). 3. Oberl. 84 Interlaken 2/6 (14:6). 4. Tornados Frutigen 1/3. 5. Oron-la-Ville 2/3 (11:10). 6. Corcelles-Cormondrèche 2/3 (8:12). 7. Höfen 1/0 8. Konolfingen II 2/0 (13:16). 9. Genf 2/0 (8:14). 10. Arni 2/0.

KF. 1. Liga, Gr. 1: Tafers-Schmitten – Red Lions Überstorf 3:4. Langenthal Aarwangen III – Tafers-Schmitten 7:7. Red Lions Überstorf – Nuglar United 5:8.Rangliste(je 2 Spiele): 1. Nuglar United 4. 2. Berner Hurricanes II 3 (12:6). 3. Langenthal Aarwangen 3 (14:13). 4. Kappelen 3 (9:8). 5. Blumenstein 2 (7:7). 6. Red Lions Überstorf 2 (9:11). 7. Oekingen 2 (5:10). 8. Tafers-Schmitten 1. 9. Pieterlen 0 (9:11). 10. Mümliswil 0 (6:8).

 

 Volleyball

 Die erste Cup-Runde

Freiburger Cup. Frauen. 1/32-Final:Le Mouret (U23) – Gurmels (3.) 0:3. Gibloux (4.) – Volley Sense (3.) 0:3. Gibloux (4.) – Schmitten (3.) 0:3. Ursy (3.) – Gurmels II (3.) 1:3. Murten (3.) – Freiburg (3.) 3:0. Murten (U23) – Freiburg (4.) 3:0. Freiburg (U23) – Bösingen (3.) 0:3. Kerzers (4.) – Murten (4.) 3:2. Payerne (4.) – Rechthalten (3.) 0:3. Schmitten (U23) – Ursy (5.) 3:0. Smile (4.) – Payerne (3.) 3:2.

St-Aubin (5.) – Plaffeien (3.) 0:3. Düdingen (4.) – Bulle (4.) 3:0.

Mehr zum Thema