Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Emaf-Gründer ist des Steuerbetrugs angeklagt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Er hat die erste Multimediaschule der Schweiz aufgebaut und für den Bund die dazugehörige Lehre entwickelt. Doch nun steht der langjährige Direktor der Multimediaschule Emaf vor dem Wirtschaftsstrafgericht des Kantons Freiburg: Ihm werden Urkundenfälschung, Steuerbetrug und ungetreue Geschäftsbesorgung vorgeworfen.

Der Schulgründer verteidigt sich damit, dass er zwar ein Kommunikationstalent sei, jedoch nichts von Buchhaltung verstehe. Darum habe er nicht bemerkt, dass einige seiner privaten Reisen über die Schule verbucht worden seien. njb

 Bericht Seite 3

Mehr zum Thema