Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«En liebe Siech» – der Aufsteller der Woche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alterswil Pfarrer Moritz Boschung hat dem Tannenhof in Gampelen, der Heim- und Wiedereingliederungsstätte für Frauen und Männer mit psychischen und sozialen Problemen, vor kurzem einen Besuch abgestattet. «Ein Mann sass ganz allein abseits und rauchte eine Zigarette. Ich gesellte mich zu ihm, und wir plauderten miteinander», schildert Pfarrer Boschung in seinem Brief an die Redaktion FN. «Bald war ich mit diesem, dann mit einem anderen Mann in freundschaftliche Gespräche verwickelt und hörte ihnen zu.» Nach einer Weile sei er wieder beim ersten Mann gesessen. «Da klopfte er mir plötzlich auf die Schultern und sagte ganz treuherzig: ‘Du bysch doch en liebe Siech’.» Er habe gespürt, dass der Mann ihm etwas Gutes sagen wollte, aus Dankbarkeit für den Besuch. «Diese Worte aus frohem Herzen haben mich für den ganzen Tag aufgestellt», schreibt Pfarrer Moritz Boschung. «Ja, fragen wir uns, bin ich, sind wir wirklich ‘en liebe Siech’? Schön wärs», heisst es zum Schluss des Briefs philosophisch.

Aufsteller gesucht

Haben auch Sie einen Aufsteller der Woche erlebt? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte per Post an: Redaktion Freiburger Nachrichten, Stichwort «Aufsteller der Woche», Perolles 42, 1700 Freiburg; Fax: 026 4264740 oder elektronisch per E-Mail an: fn.redaktion@freiburger-nachrichten.ch – bitte jede Einsendung versehen mit dem Vermerk «Aufsteller der Woche».im

Mehr zum Thema