Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Endspurt mit Franz Brülhart

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Espace Jean Tinguely–Niki de Saint Phalle in Freiburg geht am Sonntag die Ausstellung «Ein leichtes leises Säuseln» des Sensler Künstlers Franz Brülhart zu Ende. Am letzten Tag der Ausstellung hat das Publikum noch einmal die Gelegenheit, sich die Arbeiten vom Künstler persönlich erklären zu lassen: Zusammen mit Caroline Schuster Cordone, Vizedirektorin des Museums für Kunst und Geschichte und des Espace Tinguely, lädt Brülhart zu einer kommentierten Führung in deutscher und französischer Sprache. In der Ausstellung sind vor allem Werke zu sehen, die in irgendeiner Weise von Jean Tinguely inspiriert sind. cs/Bild ca/a

 Espace Jean Tinguely Niki de Saint Phalle,Murtengasse 2, Freiburg. So., 2. September, 16 Uhr.

 

 Ein Tag zu Ehren von Marcello

Das Museum für Kunst und Geschichte Freiburg lädt am Samstag zum jährlichen Marcello-Tag. Es ehrt damit die Freiburger Bildhauerin und Malerin Adèle d’Affry alias Marcello (1836–1879). Die Besucher können an Führungen durch die Galerie Marcello teilnehmen, wo das Museum das Werk der adligen Künstlerin seit 2009 in Szene setzt. cs

 Museum für Kunst und Geschichte, Murtengasse 12, Freiburg. Sa., 1. September, 11 und 11.40 Uhr auf Französisch, 11.20 Uhr auf Deutsch.

Mehr zum Thema