Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Enduro:Alle 20 Aspiranten waren erfolgreich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Enduro soll die physische und psychische Ausdauer der Aspirantinnen und Aspiranten stärken. «So bereiten wir sie auf das harte Berufsleben vor», sagt Jean-Pascal Tercier, Ausbildungsverantwortlicher der Kantonspolizei. Enduro sei ein obligatorischer Teil der Ausbildung.

Am Montag und Dienstag wanderten die Aspiranten von Chateau d’Oex nach Jaun. «Dabei bewältigten sie bereits 50 Kilometer», betont Tercier. Erst dann begann die eigentliche Übung. Von Jaun nach Granges-Paccot legten die Aspiranten 250 Kilometer auf dem Mountainbike zurück. Hinzu kamen acht Kilometer zu Fuss und 400 Meter Schwimmen. An Posten wurden zusätzlich theoretisches Wissen, aber auch praktische Fähigkeiten getestet. «Von Recht zu Strassenverkehr über Geografie war alles dabei», so Tercier. Alle 20 Aspiranten hätten die Übung erfolgreich gemeistert. mr

Mehr zum Thema