Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Engagierte Pfarreileute

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

St. Ursen An der Pfarreiversammlung unter der Leitung von Franz Jungo nahmen 58 Bürgerinnen und Bürger teil. Folgende Traktanden wurden diskutiert und genehmigt:

? die Jahresrechnung 2007 mit Einnahmen von rund 283 900 Franken und Ausgaben von rund 308 200 Franken mit einem Defizit von rund 24 200 Franken;

? das Budget 2008 mit einem Verlust von rund 22 000 Franken;

? ein Nachtragskredit für Sanierungsarbeiten an der Pfarreiwirtschaft von 14 764 Franken;

? ein Kreditbegehren von 28 000 Franken für den Ersatz der Fenster beim Pfarrhaus;

? Verkauf der Kapelle Christlisberg an die Familie Jean-Claude Brügger zum symbolischen Preis von einem Franken. Die Familie wird die Kapelle selbst renovieren.

? Wahl neuer Mitglieder der Finanzkommission: Armin Egger, Priska Jenny und Helmut Steindl;

? Wahl der Grosswähler: Heribert Andrey, Josef Konrad und Brigitte Leuthard.

Denise Poffet El-Betjali konnte für ihr zehnjähriges Wirken als engagierte Pfarreileiterin den Dank der Pfarreibevölkerung entgegennehmen.

Geehrt und mit einem Geschenk verdankt wurde das Ehepaar Lisbeth und Josef Corpataux-Kobler. Lisbeth hat während zwölf Jahren die Kirche gereinigt und diese seit acht Jahren auch geschmückt. Josef amtete seit sieben Jahren als Vize-Sigrist. Verdankt wurde auch Rita Vonlanthen, die während 17 Jahren als Katechetin der Primarschule St. Ursen tätig war.

Hildegund Jungo war zwölf Jahre lang als Pfarreirätin tätig und betreute die Ressorts Jubla, Seelsorgerat und Pfarrhaus. Marie Würms war 17 Jahre als Sekretärin für alle Schreibarbeiten der Pfarrei zuständig. Franz Jungo hat ebenfalls 17 Jahre im Pfarreirat mitgewirkt und amtete die letzten zwölf Jahre als engagierter Pfarreipräsident. Alle drei wurden für ihr langjähriges Engagement gebührend verabschiedet und beschenkt. im

Mehr zum Thema