Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Engel und Licht – eine echte Symbiose

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Walter Buchs

Beim Thema «Licht im Advent» kommt man um die Engel nicht herum. Das ist heute zutreffender denn je. Engel haben seit Jahren Hochkonjunktur, von der Literatur über die Malerei bis hin zu den Souvenirsujets. Mit einer Veranstaltungsreihe «Auf der Spur der Engel» hatte die katholische Erwachsenenbildung Deutschfreiburgs im November zur Vorbereitung auf den Advent eingeladen.

Schaut man sich in einer Buchhandlung um, dann sieht es ganz so aus, als würde die Frage nach den Engeln als Überbringer einer guten Botschaft oder als Beschützer in verschiedensten Lebenslagen heute wieder neu gestellt. Dies alles macht deutlich, dass die Wirklichkeit der Engel bedeutungsvoll geblieben ist, dass sie uns näher sind, als wir oft wahrhaben wollen.

Engel spielen in der Weihnachtsgeschichte eine grosse Rolle, angefangen beim Erzengel Gabriel, der Maria verkündet, dass sie ein Kind bekommen wird. Die Engel sind auch in der Weihnachtsgeschichte der Erstklässler der Schönbergschule allgegenwärtig, die zurzeit jeden Abend am Fenster ihres Klassenzimmers beleuchtet ist (siehe Bild).

Lehrerin Judith Hayoz hat aufgrund von Vorlagen die einzelnen Szenen in der richtigen Grösse vorbereitet und die fertigen Folien mit Hilfe der HSU-Lehrerin Sarah Cattaneo am 1. Adventssonntag an die Fenster gebracht. Vorher hatten die Schülerinnen und Schüler alles selber zugeschnitten, so dass es eine Abfolge der Weihnachtsgeschichte gibt, in der die einzelnen Bilder im Licht wie Schattenbilder wirken.

Das Werk ist zu Recht der Stolz der Schülerinnen und Schüler. Beim öfteren Betrachten der Geschichte werden es viele Kinder sicher als tröstlich empfinden, dass sie einen Schutzengel haben, der für sie da ist. Bis heute sagt man bekanntlich, wenn jemand eine schwierige Situation glücklich überstanden hat: «Er hat einen guten Schutzengel gehabt.» Diese Alltagserfahrung wird vielleicht dazu beitragen, dass die Engel wenigstens im Bewusstsein von Kindern und Erwachsenen die Weihnachtszeit überdauern.

In der dunklen Adventszeit erhellen Kerzen die kurzen Tage und langen Nächte. Die FN entzünden mit ihrem Adventskalender ebenfalls jeden Tag ein Licht.

Mehr zum Thema