Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Entscheid über Sensler Fusion fällt im Mai 2019

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wenn alles nach Plan verläuft, dann entscheiden die Bürgerinnen und Bürger von Alterswil, St.  Antoni und Tafers am 19. Mai 2019, ob sie fusionieren wollen. Dieses Datum haben die drei Gemeinden gestern bekannt gegeben. Die Fusionsvereinbarung ist nun beim Kanton in Vorprüfung.

Sie sieht unter anderem vor, dass die neue Gemeinde den Namen und das Wappen von Tafers trägt und dass die Verwaltung ihren Sitz in Tafers haben wird. Der Gemeinderat der neuen Gemeinde soll aus neun Mitgliedern bestehen. Für die erste Legislaturperiode nach der Fusion, die auf den 1.  Januar 2021 in Kraft treten könnte, ist vorgesehen, dass St.  Antoni und Alterswil zusammen fünf Sitze belegen und Tafers vier.

im

Bericht Seite 7

Mehr zum Thema