Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Entwarnung bei Julien Sprunger

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gottéron-Stürmer Julien Sprunger hat sich letzten Sonntag im Spiel bei den ZSC Lions keine ernsthafte Verletzung zugezogen. Dies ergab der Arztbesuch am Montag. «Gute News betreffend Julien Sprunger», schrieb der Club auf seiner Homepage. «Der Captain der Drachen hat keine grösseren Verletzungen erlitten. Julien Sprunger sollte nach der Weihnachtspause mit der Mannschaft zurück auf dem Eis sein.»

Sprunger hatte am Sonntag im ersten Drittel das Eis mit Nackenschmerzen verlassen. Dies nachdem er völlig unvorbereitet von Reto Schäppi mit einem Blind-Side-Hit niedergestreckt worden war. Gegen den ZSC-Stürmer, der für die Aktion bloss eine Zweiminuten-Strafe kassiert hatte, ist ein Verfahren eröffnet worden.

fm

Mehr zum Thema