Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Equal-salary

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Equal-salary

Das Label wird vom Bund unterstützt

Die Zertifikation Equal-salary wurde von der Wirtschaftswissenschaftlerin Véronique Goy Veenhuys entwickelt. Sie erlaubt einem Unternehmen, überprüfen zu lassen, ob die Lohnpolitik geschlechtsneutral ist, und so herauszufinden, ob Männer und Frauen gleichgestellt sind. Die Lohnüberprüfung wird vom «Observatoire universitaire de l’emploi» der Universität Genf durchgeführt. Diese von der Uni Genf entwickelte Expertise wurde in einem Urteil des Bundesgerichts vom Dezember 2003 als tauglich und rechtsverbindlich anerkannt. Das während des Zertifizierungs-Prozesses nötige Audit wird vom weltweit führenden Inspektionsunternehmen SGS durchgeführt. Der Bund unterstützt das Projekt über das Eidgenössische Gleichstellungsbüro mit finanziellen Mitteln. Das Zertifikationsprojekt Equal-salary befindet sich derzeit in einer Pilotphase mit mehreren Kandidatenunternehmen. Der Gemeinderat von Freiburg hat sich im Februar 2007 entschieden mitzumachen. Im Dezember 2007 erhielt das CSEM (Centre Suisse d’Electronique et de Microtechnique SA) in Neuenburg als erstes Unternehmen das Label. Noch in diesem Jahr soll es kommerzialisiert werden. rsa

Mehr zum Thema