Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erdogan mischt jetzt auch in Libyen mit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die konservativ-islamische Regierungspartei AKP drückte nach Drängen von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan im türkischen Parlament ein Militärabkommen mit Libyen durch. Die Türkei nimmt damit Partei für die Regierung in Tripolis, die im Bürgerkrieg von den Truppen von General Khalifa Haftar bedrängt wird. Dieser hat seinerseits jüngst Unterstützung von einer russischen Söldner­truppe erhalten. red/chs

Bericht Seite 19

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema