Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolg auf ganzer Linie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Zweites Broye-Comptoir mit Gewinn

«

45

Die zweite Ausgabe dieser Ausstellung fand vom 14. bis 23. November 2003 statt. Bei einem Aufwand von 1,1 Millionen Franken resultiert in der Abschlussrechnung ein Ertragsüberschuss von 38000 Franken. Die erste Ausgabe der Ausstellung im Jahr 2001 hatte damals einen Gewinn von lediglich 10000 Franken ausgewiesen.

Die Organisatoren verzeichneten im letzten Herbst 70000 Besucher, davon haben etwa 45000 Eintritt bezahlt. Rund 600000 Franken wurden für die Kantine, die Heizung und die Infrastruktur aufgewendet. Aufgrund der milderen Aussentemperaturen im Vergleich zu 2001 konnte jedoch bei den Heizkosten gespart werden. Diese sanken von 36000 auf 20000 Franken.
Präsident Pierre Savary fügte an, dass auch die Aussteller selber äusserst zufrieden waren. Er unterstrich, dass vor allem die zahlreichen freiwilligen Helfer viel zum Gelingen der Ausstellung beigetragen hätten.
Auch zukünftig sollen alle Arbeiten ehrenamtlich gemacht werden. «Wir benötigten 50000 Franken, um einen 50-Prozent-Posten einrichten zu können. So viel haben wir aber nicht», erklärte Savary.
Der Generalsekretär des Organisationskomitees, Alex Cornu, ist zurückgetreten; ebenso Jean-Michel Rapin, Verantwortlicher für die Restauration. Neu dabei sind Jean-Luc Chassot (Generalsekretär), Sven Clot (Restaurant und Barbetrieb) und Patrick Perseghini (Finanzen). Der bisherige Kassier Olivier Cachin wird verantwortlich für die Aussteller und für das Rahmenprogramm.

Mehr zum Thema