Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolglose Interclub-Teams

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tennis Am deutlichsten unter die Räder kam am Wochenende Plasselb. Beim starken Geneva Country Club, der sich den Luxus leisten konnte einen N3-Spieler gar nicht und einen weiteren N3-Spieler erst im Doppel einzusetzen, setzte es eine deutliche 1:8-Niederlage ab. Zwar hätten in den Einzeln Laurent Hild (R2), Dominique Tinguely (R4) und Matthias Fasel (R5) mit ein bisschen Glück ihre Einzel gegen jeweils deutlich besser klassierte Gegner auch gewinnen können, doch unter dem Strich resultierte nach den Einzeln ein 0:6 aus der Sicht der Sensler.

Entscheidung im letzten Spiel

Einzig Laurent Hild und Daniel Bürdel konnten mit einem harterkämpften Sieg im Doppel noch für den Ehrenpunkt, der in der Endabrechnung noch wertvoll sein könnte, sorgen. Um der Abstiegsrunde zu entgehen, muss Plasselb nun sein letztes Spiel bei Petites Fontaines wohl gewinnen.

Nur unwesentlich besser erging es der ersten Mannschaft des TC Marly. Sie verlor in Burgdorf mit 4:5. Auffallend war dabei vor allem die Unausgeglichenheit des Teams. Zwischen dem auf Position eins spielenden Sensler Thomas Flury (N3/33) und dem 52-jährigen Etienne Kaelin (R6) auf Position sechs liegen nun wirklich Tenniswelten.

Trotz starker Leistung verlor auch das Frauenteam aus Marly zuhause gegen GC Zürich knapp mit 3:4. Dies, obwohl der Nummer eins Vanessa Rolle (N4/47) mit einem Zweisatzsieg gegen Muriel Wacher (N2/13) ein schöner Exploit gelang.

1. Liga: Schmitten siegt

Weil sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen des TC Murten die Begegnung wegen Regen abgesagt wurde, war Schmitten das einzige Deutschfreiburger Team, das in der 1. Liga im Einsatz stand. Die Sensler gewannen in Deisswil deutlich mit 7:2. fm

Mehr zum Thema