Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolgloser Überfall auf Post von Givisiez

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Givisiez Trotz ziemlich brutalen Vorgehens haben zwei Räuber gestern Morgen bei einem Überfall auf die Post von Givisiez kaum Beute gemacht, wie einer Medienmitteilung der Kantonspolizei zu entnehmen ist. Die beiden Männer haben frühmorgens als Maler verkleidet die Post betreten und die vier anwesenden Angestellten mit einem Messer und einer Handfeuerwaffe bedroht. Einer hielt dabei einer Angestellten das Messer an den Hals, während der andere seine Faustfeuerwaffe auf den Kopf einer weiteren Angestellten richtete. Als die Angestellten zu schreien begannen, flüchteten die Räuber. Ihre einzige Beute war ein Schlüsselbund.

Täter sind flüchtig

Um 6.20 Uhr alarmierten die Angestellten die Kantonspolizei. Trotz eines grossen Polizeiaufgebots konnten die beiden Täter nicht gefunden werden. Die Kantonspolizei bittet darum die Bevölkerung um Hinweise. Die beiden Gesuchten sind hellhäutig und von schlanker Statur. Sie sind zwischen 175 und 185 Zentimeter gross und trugen zur Tatzeit schwarze Mützen, dunkle Maleroveralls und hatten die Gesichter mit Tarnfarbe geschminkt. Zudem trug einer einen blauen Rucksack mit sich. pj

Mehr zum Thema