Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolgreicher Auftakt der Union II

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Badminton NLBAnstelle von Gilbert Fischer, der aus familiären Gründen kürzertritt und zum BC Greyerz gewechselt hat, stand Dominique Aebischer, ehemaliger NLA-Spieler der Union, bei der Saisonpremiere auf dem Court. Aebischer spielte stark auf und fuhr mit seinem Doppelpartner Pantone und Mixedpartnerin Magnin zwei Siege ein.

Der zweite Debütant, Oliver Schaller, steuerte ebenfalls zwei Siege zum guten Resultat der Union II bei. Dem Junior gelang nach überzeugendem Spiel ein Zweisatzsieg im Einzel sowie an der Seite von Routinier Zurkinden ein klarer Sieg im Doppel.

Nervenstärke in Morges

In Morges zeigten die Spieler der Union II ihre Nervenstärke. Nicht weniger als drei Spiele (zwei Herrendoppel, zweites Herreneinzel, Dameneinzel) wurden in der Verlängerung entschieden und immer behielt die Union das bessere Ende für sich.

Zum ersten Saisoneinsatz kam auch Laurence Chollet, die im Damendoppel und im Mixed ihr Können aufzeigte und jeweils zum klaren Sieg beitrug. Zurkinden mühte sich gegen Khauv zwar ab, erarbeitete sich ein paar schöne Punkte, doch am Schluss war ihm sein Gegner doch deutlich überlegen. lz

Freiburg-Tafers II – La Chaux-de-Fonds II 6:2

Männer: Zurkinden – Criblez 16:21, 21:23; Pantone – Bonny 26:24, 21:19; Schaller – Keppner 21:17, 21:14. Aebischer/Pantone – Criblez/Keppner 21:18, 19:21, 21:14; Zurkinden/Schaller – Maillard-Salin/Bonny 21:12, 21:9. Frauen: Vonlanthen – Herrmann 18:21, 21:18, 21:18. Vonlanthen/Magnin – Tripet/Herrmann 17:21, 21:16, 14:2. Mixed: Magnin/Aebischer – Tripet/Maillard-Salin 22:20, 21:10.

Morges – Freiburg-Tafers II 1:7

Männer: Khauv – Zurkinden 21:15, 21:12; Tissot – Pantone 16:21, 21:16, 18:21; Godenschwege – Schaller 20:22, 20:22. Godenschwege/Khauv – Aebischer/Pantone 18:21, 21:19, 20:22; Gabella/Lienhard – Zurkinden/Schaller 13:21, 21:17, 24:26. Frauen: Dell’eva – Vonlanthen 19:21, 15:21. Cochard/ Dell’eva – Vonlanthen/Chollet 14:21, 10:21. Mixed: Cochard/Gabella – Chollet/Aebischer 10:21, 11:21.

Meistgelesen

Mehr zum Thema