Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolgreicher Düdinger Nachwuchs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine Klasse für sich war Sybille Bürgisser über 400-Meter-Hürden in der Kategorie U23. Mit 63,08 Sekunden verpasste sie ihren eigenen Freiburger Rekord (62,67) zwar um vier Zehntel, dennoch gewann sie mit einer Sekunde Vorsprung auf Leila Vogt (Amriswil; 64,10) überlegen Gold. Bereits bei den Schweizer Leichtathletik-Meisterschaften der Elite anfangs Juli hatte die Düdingerin als Achte überzeugt.

Zu Gold sprintete ebenfalls Aurélie Schneider. Über 200 m siegte sie bei den U18 in 25,31 Sekunden und verwies Claudia Daniela Mattiello (SAL Lugano; 25,52) und Corina Grünenfelder (TV Windisch; 25,70) auf die weiteren Plätze.

Kropf mit zwei Medaillen

Im Rennen der U20 über die 5000-Meter-Distanz erreichte Miriam Schneuwly den zweiten Rang. In 18:16,77 Minuten verpasste sie ihren Freiburger U20-Rekord (18:14,23), den sie bei der Elite-SM aufgestellt hatte, nur knapp. Die Goldmedaille lag für die Düdingerin indes ausser Reichweite. Irina Freiburghaus (ST Bern) lief in einer eigenen Liga und deklassierte die Konkurrenz mit einer Zeit von 17:54,81.

Julia Kropf, Schweizer U16-Hallenmeisterin im Mehrkampf, konnte gleich mit zwei silbernen Auszeichnungen aus Genf heimkehren. Im Weitsprung gelangen der Düdingerin 5.35 m, Siegerin Michelle Marti (LZ Thierstein) gewann mit 5.55 m. Im Dreisprung stellte Kropf mit 11.00 Metern im 2. Versuch einen neuen Freiburger Rekord auf und verpasste damit Gold nur um zwei Zentimeter.

Hauchdünn am nationalen Titel vorbeigesprungen ist auch Janina Aebischer. Im Dreisprung der U18 landete sie bei 11.60 m und blieb trotz Freiburger Jahresbestleistung drei Zentimeter hinter Celine Albisser (LV Frenke) zurück.

Gold für Ungersböck

Ausserdem konnten die Freiburger bei den Schweizer Jugendmeisterschaften fünf weitere Medaillen feiern. Pascal Ungersböck (SA Bulle, U20) siegte über 5000 m in 15:15,70, Silber ging an Mélissa Page (CA Belfaux, U23) im Stabhochsprung (3.60 m), an Bérangère Pittet (CARC Romont, U16) im Kugelstossen (12.01 m) und an Arnaud Dupré (CS Le Mouret, U16) über 600 m (1:23,61). Raphaël Casanova (CA Freiburg, U23) holte über 400-Meter-Hürden in 54,48 Sekunden Bronze. ms

Mehr zum Thema