Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolgreicher Kulturbetrieb im Schloss Schwarzenburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Schwarzenburg Seit einem halben Jahr wird das Schloss Schwarzenburg von der gleichnamigen Stiftung betrieben. Diese teilt nun mit, das Interesse am Schloss und die Akzeptanz bei den Besuchern seien «sehr hoch». «Finanziell steht der Betrieb des Schlosses auf gesunden Füssen», heisst es in der Mitteilung weiter.

Ein grosser Brocken an finanzieller Hilfe ist bereits gesichert: Der Grosse Rat des Kantons Bern hat Beiträgen des Lotteriefonds zugunsten des Schlosses Schwarzenburg zugestimmt. Dennoch ist die Stiftung für Kulturanlässe weiterhin auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Seit Mitte Jahr ist das Schloss für mehr als 35 Trauungen genutzt worden, und für fast ebenso viele Apéros von 10 bis 150 Teilnehmenden. Im eigenen Kulturbetrieb der Stiftung haben fünf Konzerte, vier Filmabende und drei Lesungen mit insgesamt über 600 Besuchenden stattgefunden.

Büros sind noch zu haben

Fürs Erste abgeschlossen ist der Umbau des Schlosses. Der Wappensaal glänzt mit neuem Berner Parkett. Die Räume im Parterre und im ersten Stock nutzt zurzeit das Pflegezentrum Schwarzenburg. Unklar ist, an wen die Stiftung in Zukunft die Büros im zweiten Stock vermietet. Von August bis November nutzte sie das Militär. Interessenten gebe es, doch die Büros seien noch zu haben, so die Stiftung.

www.schloss-schwarzenburg.ch

Mehr zum Thema