Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolgreiches Jahr für das Naturmuseum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Naturhistorische Museum Freiburg hat das fünfterfolgreichste Jahr seiner Geschichte hinter sich: 2016 zählte es exakt 69 808 Besucherinnen und Besucher, etwa 12 000 mehr als im Vorjahr, wie die Verantwortlichen in einer Medienmitteilung schreiben. Publikumsrenner ist nach wie vor die Kükenausstellung an Ostern, die gut 25 000 Personen anlockte. Diese Zahl sei gegenüber 2015 stabil geblieben, heisst es in der Mitteilung. «Dies bestätigt ein reges Interesse an den anderen Sonderausstellungen und Aktivitäten des Museums.» Nebst der Ausstellungstätigkeit beschäftigten das Museum 2016 unter anderem zehn wissenschaftliche Projekte und die Teilnahme an sechs internationalen Kongressen. Ein wichtiges Projekt wurde 2016 abgeschlossen: die Sanierung der Herbarien, die sich in der Sammlung des Museums befinden (die FN berichteten). In drei Jahren wurden insgesamt 80 000 mit Insektiziden kontaminierte Pflanzenbelege saniert; 26 000 waren es im Jahr 2016. «Funde diverser Typusexemplare in den exotischen Herbarien waren eine Überraschung und zeigen, dass es in den Sammlungen noch einige Schätze zu entdecken gibt», schreibt das Museum.

cs

Mehr zum Thema