Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolgreiches Wochenende für die Union II

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Badminton NLB In Morges kam bei Union II erstmals Planche zum Einsatz und trug im Damendoppel an der Seite von Vonlanthen ihren Teil zum Zwei-Satz-Sieg bei.

Mehr Mühe, vor allem mit der Länge der Schläge, hatten hingegen die Herren in den Doppeln. Während sich Zurkinden/Fischer steigerten und im dritten Satz das bessere Ende für sich behielten, verloren Etter/Pantone in zwei Sätzen.

Dafür gewann Pantone im dritten Einzel dank seiner technischen Überlegenheit klar. Im ersten Herreneinzel liess Zurkinden seinen Gegner viel laufen und profitierte von Krämpfen bei Tissot. Bei den Damen musste Vonlanthen überraschend über drei Sätze gehen, ehe ihr Sieg feststand.

Starker Auftritt gegen Genf

Gegen Genf gewannen Blondel und Pantone ihre Einzel und demonstrierten so ihre Qualität als Punktelieferanten für die Union; Zurkinden hingegen erhielt vom Russen Tchoumakov eine Gratislektion in Sachen Badminton.

Das Duo Blondel/Pantone steigerte sich im zweiten Herrendoppel, punktete nach verlorenem ersten Satz vermehrt mit seinem druckvollen Spiel und trug so seinen Teil zum erfreulichen 4:4-Unentschieden bei. Ebenso Vonlanthen/Magnin, die im Damendoppel anfangs Schwierigkeiten bekundeten, nach verlorenem Startsatz die taktischen Vorgaben aber immer besser umsetzten und am Ende verdient gewannen. lz

Morges – Freiburg/Tafers II 2:6

Männer: Tissot – Zurkinden 15:21, 10:21; Khauv – Etter 21:10, 21:10; Lienhard – Pantone 7:21, 17:21. Khauv/Tissot – Zurkinden/Fischer 23:21, 17:21, 12:21; Gabella/Lienhard – Etter/Pantone 21:19, 21:17. Frauen: Dell’eva – Vonlanthen 14:21, 21:18, 13:21. Dell’eva/Cochard – Vonlanthen/Planche 8:21 19:21. Mixed: Cochard/Gabella – Fellay/Fischer 15:21, 14:21.

Freiburg/Tafers II – Genf 4:4

Männer: Zurkinden – Tchoumakov 7:21 12:21; Blondel – Quadri 21:17, 21:17. Pantone – Ruesch 21:17, 21:15. Zurkinden/Etter – Tchoumakov/Ling 7:21, 21:19, 13:21; Pantone/Blondel – Quadri/Geijo 12:21, 21:16, 21:18. Frauen: Vonlanthen – Ling 10:21, 17:21. Vonlanthen/Magnin – Dekegel/Teoh 14:21, 21:15, 22:20. Mixed: Fellay/Etter – Ling/Ling 12:21, 16:21.

Mehr zum Thema