Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erlebnisse hinter grünem Glas

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Diesen Herbst zieht Mondo Sport Murten in ein neues Geschäftsgebäude

An der Bernstrasse 32 in Murten entsteht derzeit ein neues, modernes Geschäftsgebäude. Dort wird sich die Firma Mondo Sport niederlassen. Auf einer Fläche von 1200 Quadratmetern werden künftig moderne Einkaufserlebnisse präsentiert. Im September wird umgezogen und vom 24. bis zum 26. Oktober 2003 findet die offizielle Eröffnung für die Kundschaft und die Bevölkerung statt.

Ein Glaspalast in Grün

Mondo Sport Murten hat sich in den letzten Jahren zu einem sicheren Wert für die Wirtschaft des Seebezirks entwickelt. Besitzer von Mondo Sport und Auftraggeber für den Neubau an der Bernstrasse ist der 35-jährige Heinz Egger aus Murten.

Die architektonische und bauliche Ausführung wird vom Büro «BD Architekten» in Murten geleitet. Bereits gut zu sehen sind die Glasfassaden und die Aussenhüllen des grünen Glaspalasts.
Mit dem Neubau wird Mondo Sport ein komplett neues Ladenkonzept umsetzen. Gemeinsam mit der Firma «Umdasch Shop-Concept» aus dem aargauischen Oberentfelden wurde eine neue Art von Sport- und Freizeit-Erlebniswelt entwickelt. Mit der neuen Ladenfläche wird Mondo Sport zum grössten Sportfachgeschäft im Kanton Freiburg.

Ein Erlebnis-Konzept

Die Arbeiten am neuen Geschäftskomplex kommen planmässig voran. Derzeit werden die ersten Innenausbauarbeiten vorgenommen. Im Aussenbereich entstehen zehn Kundenparkplätze, welche es ermöglichen, direkt vor dem Gebäude zu parkieren und Waren ein- und auszuladen. Heinz Egger ist überzeugt, dass er mit seinem Konzept richtig liegt: «Die Kunden möchten heute sämtliche Waren ausgestellt sehen. Sie wollen sich beraten lassen und den Einkauf zum Erlebnis werden lassen. Wir wollen diesem Aspekt mit dem neuen Konzept Rechnung tragen.»

Für die Wirtschaft in der Region – welche in der letzten Zeit von diversen Betriebs-Schliessungen betroffen war – ist dieser mutige Schritt nach vorne nicht unbedeutend. In Zukunft kann die Angestelltenzahl eventuell sogar noch ausgebaut werden. Ausserdem gehört Mondo Sport zu jenen KMU-Betrieben im Kanton Freiburg, die auch Lehrlinge ausbilden.
Im September 2003 wird das 14-köpfige Team von Mondo Sport damit beschäftigt sein, ins neue Gebäude umzuziehen. Bereits vorher wird aber noch der traditionelle Rampenverkauf durchgeführt.

Mehr zum Thema